Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Radfahrerin bei Kollision mit Lkw tödlich verletzt

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich Mittwochmorgen in Garching an der Alz (Lkr. Altötting) ereignet. Eine Radfahrerin kollidierte mit einem Lkw.

Am Mittwochfrüh, gegen 08.00 Uhr, fuhr ein 22-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Bereich Starnberg mit seinem Hängerzug auf der B299 Richtung Altötting. An der Einmündung Mitterweg sah er, dass unmittelbar vor ihm eine Radfahrerin einbog. Er leitete sofort eine Vollbremsung ein und versuchte durch Hupen die Fahrerin zu warnen, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 81-jährige Garchingerin stürzte zu Boden und zog sich dabei so schwere Kopfverletzungen zu, dass sie kurze Zeit später in der Kreisklinik verstarb. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wird nun ein technisches und unfallanalytisches Gutachten erstellt. Hierzu wurde die Altöttinger Strasse durch die Feuerwehr Garching abgesperrt. Bisher sind nur Zeugen bekannt, die erst durch das Hupen auf das Geschehen aufmerksam wurden, deshalb bittet die Polizei um weitere Hinweise aus der Bevölkerung.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 05:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/radfahrerin-bei-kollision-mit-lkw-toedlich-verletzt-59348449

Kommentare

Mehr zum Thema