Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Regau: NAVI löst Unfall aus

Weil eine 20-jährige Linzerin auf ihr NAVI hörte und auf der B145 plötzlich wendete, kam es bei Regau zum Crash. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

Weil sie die Anweisung ihres Navigationsgerätes vertraute, hat eine 20-jährige Linzerin am Donnerstag in Regau (Bezirk Vöcklabruck) einen Unfall gebaut. Wegen der Information "Bitte wenden" hatte die Frau ihren Wagen auf der Salzkammergut Straße (B145) unvermittelt nach links gelenkt. Ein nachkommender Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, es kam zur Kollision. Beide Beteiligten wurden verletzt, so die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Freitag.

NAVI als Unfall-Ursache

Die 20-Jährige wollte gegen 12.00 Uhr vom Beschleunigungs- auf den rechten Fahrstreifen wechseln, als sie die Anweisung erhielt zu wenden. Sie lenkte nach links, bemerkte jedoch sofort, dass das Manöver nicht möglich war. Ein 41-jähriger Autofahrer aus Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) konnte aber nicht mehr ausweichen und prallte gegen den schräg auf der Straße stehenden Pkw. Der Wagen wurde über die Fahrbahn und eine Böschung katapultiert, bis er auf einem Radweg zum Stillstand kam. Glücklicherweise gab es zum Unfallzeitpunkt keinen Gegen- und Radverkehr, weitere Personen waren daher nicht gefährdet.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/regau-navi-loest-unfall-aus-59353168

Kommentare

Mehr zum Thema