Jetzt Live
Startseite Grenznah
Drei Verletzte

B20 nach Auffahrunfall zwei Stunden gesperrt

Polizei Bayern, SB Bilderbox
Die B20 war für ca. zwei Stunden komplett gesperrt.

Auf der B20 ereigente sich Sonntagvormittag ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.15 Uhr auf der B20 auf Höhe der Abzweigung nach Au. Beide Fahrzeuge dürften in Fahrtrichtung Freilassing unterwegs gewesen sein, berichtet die bayerische Polizei in einer Aussendung am Sonntag. 

Der 28-Jährige Fahrzeuglenker des ersten Fahrzeugs wollte an der Kreuzung nach rechts in Richtung Au abbiegen. Da kein Gegenverkehr kam, entschied er sich dann jedoch dazu, nach links abzubiegen. Dazu setzte er den Blinker nach links und fing an zu bremsen. 

Auffahrunfall auf B20

Die nachfolgende 70-jährige Fahrzeuglenkerin aus Laufen fuhr dabei auf das erste Fahrzeug auf. Der Pkw des Freilassingers wurde nach links in die Wiese geschleudert, während der Pkw der 70-Jährigen eine Drehung um 180 Grad machte und auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.

Drei Verletzte in Krankenhäuser eingeliefert

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro, sie mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

B20 für zwei Stunden gesperrt

Die Feuerwehren aus Surheim und Laufen richteten eine Umleitung ein. Die B20 war für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 08.12.2019 um 06:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/saaldorf-surheim-drei-verletzte-bei-crash-auf-b20-70133914

Kommentare

Mehr zum Thema