Jetzt Live
Startseite Grenznah
Positiv auf vier Substanzen

Salzburger Drogenlenker rastet komplett aus

31-Jähriger droht auf A1 in den Verkehr zu laufen

Polizei, Festnahme, Handschellen, SB APA/BARBARA GINDL
Bei der Festnahme des Mannes waren vier Polizisten nötig. (SYMBOLBILD)

Völlig ausgerastet ist ein Salzburger am Freitagabend: Beamte entdeckten einen mitten auf der Westautobahn (A1) abgestellten Pkw, in dem ein 31-Jähriger saß. Das Auto wies einen frischen Unfallschaden und eine zerborstene Heckscheibe auf, berichtet die Polizei. Gegenüber den Beamten verhielt sich der Salzburger aggressiv, wurde handgreiflich und drohte, in den Verkehr zu laufen. Anschließend beschädigte er sein eigenes Fahrzeug.

Bereits zwischen Regau und Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) war der Mann wegen seiner Fahrweise aufgefallen, wenig später entdeckte eine Polizeistreife das Auto, das einfach auf der Fahrbahn stand. Der 31-jährige Lenker gab an, dass ihm das Benzin ausgegangen sei. Die Polizisten entdeckten am Fahrzeug einen frischen Unfallschaden und eine zerborstene Heckscheibe.

Salzburger schlägt auf eigenes Auto ein

Der Salzburger machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck, zeigte sich unkooperativ und aggressiv und drohte, in den Verkehr zu laufen. Danach stieß er Drohungen gegenüber den Beamten aus und ging auf diese los. Wenig später tauchte die Schwester des Mannes auf und brachte ihm Treibstoff.

Bei einem Drogenschnelltest an der Autobahnpolizei-Inspektion Seewalchen wurden dem Mann vier verschiedene Substanzen nachgewiesen. Als er zu einer ärztlichen Untersuchung aufgefordert wurde, wurde der Salzburger abermals aggressiv, ging nach draußen und schlug und trat auf sein Fahrzeug ein, das er so beschädigte.

Vier Beamte zur Festnahme benötigt

Danach wollte der Mann mit seinem Auto wieder wegfahren, wurde von den Beamten aber aufgehalten. Der Salzburger ging daraufhin laut schreiend auf die Beamten los und versuchte dann zu flüchten. Bei seiner Festnahme wehrte er sich derart heftig, dass es vier Beamte bedurfte, um ihm Handschellen anzulegen. Weil er auch mit denen Beinen um sich trat, wurden dem 31-Jährigen auch Fußfesseln angelegt. Der Mann wurde danach in einen Verwahrungsraum gebracht, wo er weiterhin schrie und um sich schlug. Er wurde in die Justizanstalt Wels überstellt. Ein Beamter wurde bei der Festnahme des Salzburgers leicht verletzt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.02.2020 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/salzburger-drogenlenker-rastet-auf-a1-komplett-aus-82274908

Kommentare

Mehr zum Thema