Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Salzburger Spiceworld hat einen neuen Mehrheits-Eigentümer

Wirtschaftskammerpräsident Konrad Steindl (li.) mit Spiceworld-Geschäftsführer Lukas Walchhofer. Neumayr/Archiv
Wirtschaftskammerpräsident Konrad Steindl (li.) mit Spiceworld-Geschäftsführer Lukas Walchhofer.

Der Online-Gewürzhändler Spiceworld in Salzburg hat seit Mittwoch einen neuen Eigentümer. Der oberösterreichische Gewürzhersteller Zaltech ist mehrheitlich beim Salzburger Unternehmen eingestiegen, wie die beiden Betriebe am Donnerstag in einer Aussendung mitteilten. Konkret übernahm Zaltech 80 Prozent der Gesellschaft, wie die APA erfuhr. Mit der Akquisition sollen neue Märkte erschlossen werden.

Der Standort Salzburg und auch die Arbeitsplätze der 20 Mitarbeiter bleiben erhalten, sagte Geschäftsführer Lukas Walchhofer auf Anfrage. Mit der Übernahme wollen die beiden Betriebe die Fühler stark Richtung Westeuropa ausstrecken. Die bisherigen Hauptmärkte liegen in Ost- und Nordeuropa, im Mittleren Osten sowie in Zentralasien.

Zaltech übersiedelte von Anthering nach Moosdorf

Zaltech erwirtschaftet mit 110 Mitarbeitern inklusive Tochterunternehmen einen Jahresumsatz von rund 45 Mio. Euro, 99 Prozent davon außerhalb Österreichs. Hauptkunden für die über 1.200 Gewürzmischungen sind Fleisch- und Wursthersteller, die Fisch-, Käse- und Convenience-Food-Industrie sowie Backwarenhersteller. Das Unternehmen ist 2015 von Anthering (Flachgau) ins benachbarte Moosdorf im oberösterreichischen Innviertel abgewandert. Die Spiceworld mischt, verpackt und handelt mit 160 Reingewürzen und Gewürzmischungen, zwei Drittel des Umsatzes von rund drei Millionen Euro erwirtschaftet das Unternehmen im Online-Handel national wie international.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.12.2019 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/salzburger-spiceworld-hat-einen-neuen-mehrheits-eigentuemer-58271221

Kommentare

Mehr zum Thema