Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Salzburger Strafrichter in Steyr wegen Kinderpornos vor Gericht

Auf dem PC des Strafrichters wurden von der Kriminalpolizei, wie im August 2011 bekanntgeworden, kinderpornografische Darstellungen gesichtet.

Kinderpornos auf Privat-PC gesichtet

Ein Strafrichter am Salzburger Landesgericht, auf dessen privatem PC die Kriminalpolizei kinderpornografische Darstellungen sichergestellt hatte, muss sich am Donnerstag kommender Woche im Landesgericht Steyr wegen des Verdachts der "pornografischen Darstellungen Minderjähriger" verantworten. Das teilte die Behörde in einer Aussendung mit.

Richter soll über längeren Zeitraum Kinderpornos heruntergeladen haben

Das Strafverfahren wurde wegen Ausgeschlossenheit der Richter des Landesgerichts Salzburg vom Präsidenten des Oberlandesgerichts Linz nach Steyr übertragen. Der Richter ist nach Bekanntwerden der Vorwürfe heuer im Sommer vorläufig vom Dienst suspendiert worden. Das Delikt ist mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren bedroht. Der Angeklagte steht im Verdacht, über einen längeren Zeitraum hinweg Kinderpornos vom Internet heruntergeladen zu haben. Übersteigt die verhängte Freiheitsstrafe ein Jahr oder die unbedingt ausgesprochene Freiheitsstrafe sechs Monate, bedeutet dies bei Beamten laut Gesetz den Amtsverlust. (APA)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 12:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/salzburger-strafrichter-in-steyr-wegen-kinderpornos-vor-gericht-59280256

Kommentare

Mehr zum Thema