Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schärding

Küchenbrand fordert Feuerwehr

Zu einem Brandeinsatz am Unteren Stadtplatz in Schärding (Bezirk Schärding) rückte die Feuerwehr Dienstagmittag gegen 13 Uhr aus. Im dritten Stock eines gerade in Teilsanierung befindlichen Hauses war ein Feuer ausgebrochen. Ein Atemschutztrupp drang in die brennende Wohnung ein, ein zweiter Trupp gelangte über eine Drehleiter durch ein offenes Fenster in die Wohnung. Die Einsatzkräfte hatten den Brand bereits nach zwölf Minuten unter Kontrolle.

Gemeinsam mit der Polizei sperrte die Feuerwehr während des Einsatzes den gesamten Straßenzug und richtete eine Umleitung ein, wie die Feuerwehr Schärding berichtet. Der Brandherd konnte mittels Wärmebildkamera schnell in der Küche der Wohnung gefunden werden. Nachdem der Brand unter Kontrolle war beendete die Feuerwehrkurz vor 15 Uhr ihren Einsatz, die Straßensperre wurde um 14.20 Uhr aufgehoben. Bewohner befanden sich während des Brandes nicht im Haus.

Der Brand dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit durch Zigarettenreste in einem Abfalleimer in der Küche ausgebrochen sein, wie die Polizei berichtet. Einem geschmolzenen Wasserschlauch zum Geschirrspüler war es zu verdanken, dass die Brandausbreitung nicht weiter fortgeschritten war.

Aufgerufen am 22.05.2019 um 11:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schaerding-kuechenbrand-fordert-feuerwehr-68201794

Kommentare

Mehr zum Thema