Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schnee sorgt für Unfälle und Verkehrschaos in und um Salzburg

Die anhaltenden und dichten Schneefälle haben am Montag in und um die Stadt Salzburg, sowie im benachbarten Oberösterreich zu einem erheblichen Verkehrschaos geführt. Hotspot war laut Polizei-Sprecher Anton Schentz die A1 zwischen Salzburg und der Ausfahrt Wallersee, weil dort immer wieder Lkw hängengeblieben sind. In der Mozartstadt waren die Autos nur mehr in Schritttempo unterwegs. Am frühen Abend löste dann noch ein Unfall im Bereich Klessheim das absolute Chaos aus.

Salzburgs Straßen versinken im Schnee: Die anhaltenden Schneefälle haben in der Stadt Salzburg ein regelrechtes Verkehrschaos ausgelöst. Im gesamten Stadtgebiet waren die Autos von nachmittags weg bis am Abend nur noch im Schritttempo unterwegs. Da sich unter der Schneeschicht eine Eisschicht gebildet hat, waren die Straßen extrem rutschig. Vorsicht ist angesagt!

 

Schneechaos am Montagnachmittag in der Landeshauptstadt./APA/Gindl Salzburg24
Schneechaos am Montagnachmittag in der Landeshauptstadt./APA/Gindl

 

Verkehrschaos auf der A1

Auf der A1 Richtung Linz sind zwei Fahrzeuge vor dem Gabitunnel über die Fahrbahn gerutscht und standen quer. Hängengebliebene Lkw sorgen auch auf der A1 in beide Richtungen zwischen Salzburg-Mitte und Thalgau für enorme Verkehrsbehinderungen. Andere Fahrzeuge kamen an den Lkw teilweise nur schwer bis gar nicht vorbei. "Zeitweise geht es langsam, dann steht wieder alles. Mitunter reichte der Stau bis Salzburg-Mitte zurück", so Schentz zur APA. Auch auf den Zufahrten zur Autobahn in der Landeshauptstadt, etwa in der Vogelweiderstraße, bildeten sich Staus. Probleme gab es auch auf der B1 im Flachgau. Die Polizei empfahl generell, auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten, im Bedarfsfall rechtzeitig Ketten anzulegen oder in Raststationen abzuwarten, bis die Straßen geräumt sind. Erst gegen 19 Uhr begann sich die Lage auf der A1 wieder etwas zu entspannen.

 

Auf der A1 Richtung Wien ging nichts mehr./FMT-Pictures/F.M. Salzburg24
Auf der A1 Richtung Wien ging nichts mehr./FMT-Pictures/F.M.

A1 bei Salzburg-Nord./FMT-Pictures. Salzburg24
A1 bei Salzburg-Nord./FMT-Pictures.

Unfall bei Klessheim

Für das absolute Chaos auf der A1 sorgte dann ein Auffahrunfall bei der Anschlussstelle Klessheim. Verletzt wurde niemand. Rund um den Europark ging nichts mehr.

 

Nichts geht mehr auf der A1 bei Klessheim./Aktivnews Salzburg24
Nichts geht mehr auf der A1 bei Klessheim./Aktivnews
Nichts geht mehr auf der A1 bei Klessheim./Aktivnews

Unfall in Ebenau

Bei einem Unfall in Ebenau wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt. Der Lenker des Pkw dürfte am Nachmittag aufgrund der rutschigen Schneefahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Das Auto knallte in einen Gartenzaun. Hier findet ihr den detaillierten Bericht dazu.

 

Unfall in Ebenau./FMT-Pictures/E.X. Salzburg24
Unfall in Ebenau./FMT-Pictures/E.X.

Unfall mit Sommerreifen in Zell am See

In Zell am See ist am Montag ein 19-jähriger Pkw-Lenker mit seinem Auto ins Rutschen gekommen. Der Pkw prallte in einen Stromverteilungskasten. Der junge Mann aus England hatte Sommerreifen an seinem Auto montiert. Hier geht's zum detaillierten Bericht.

Mehrere Fahrzeuge bei Mondsee in Crash verwickelt

Ebenfalls auf der A1 in Richtung Linz hat sich bei Mondsee am frühen Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Mehrere Fahrzeuge sind ersten Informationen ineinander gerutscht. Über Verletzte wurde vorerst nichts gemeldet. Innerhalb kürzester Zeit hatte sich ein umfangreicher Stau gebildet. Auch am Abend kam es in diesem Bereich immer wieder zu stockendem Verkehr und Staus wegen enormer Straßenglätte.

 

 

 

 

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schnee-sorgt-fuer-unfaelle-und-verkehrschaos-in-und-um-salzburg-46247380

Kommentare

Mehr zum Thema