Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schneeschuhwanderer rutschte gegen Baum - schwer verletzt

Ein 52-jähriger Oberösterreicher ist Mittwochnachmittag bei einer Schneeschuhwanderung auf dem Wasserklotz (Bzk. Kirchdorf) ausgerutscht und schwer verletzt worden. Der Mann schlitterte rund 120 Meter, bis er gegen eine Buche stieß. Seine Ehefrau alarmierte die Rettung, ein Hubschrauber flog ihn ins Krankenhaus Kirchdorf.

Das Ehepaar war Mittwochvormittag vom Hengstpass zu der Wanderung auf den 1.505 Meter hohen Berg gestartet. Nach einer längeren Rast auf dem Gipfel begannen die beiden um zirka 13.30 Uhr mit dem Abstieg. Bereits nach wenigen Metern rutschte der 52-Jährige auf einer harten Schneeflanke aus und stieß schließlich gegen den Baum. Seine Frau stieg zu ihm ab und rief die Einsatzkräfte. Der Mann kam mit Verletzungen an der Schulter und am Brustkorb ins Spital. Die Frau erlitt einen Schock. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 11:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schneeschuhwanderer-rutschte-gegen-baum-schwer-verletzt-59320255

Kommentare

Mehr zum Thema