Jetzt Live
Startseite Grenznah
Drei Wochen verschwunden

Teddy wieder mit Familie vereint

Drei Wochen lang ist Mischlingsrüde Teddy in Schneizlreuth (LKR BGL) vermisst worden. Er war während einer Schneeschuhtour ausgebüxt. Die Besitzerin hatte schon alle Hoffnung aufgegeben. Dann am Samstag die gute Nachricht: Der Hund tauchte wieder auf, berichtet das Bayrische Rote Kreuz (BRK).

Am 16. Februar verschwand Teddy bei einer Tour auf das Ristfeuchthorn noch unterhalb der Sellarnalm. In den folgenden Tagen suchten die Retter der Reichenhaller Bergwacht, Teddys Besitzerin Tina und viele private Helfer tagelang nach dem vermissten Hund. Doch ohne Erfolg.

"Teddy" lief während einer Schneeschuhwanderung davon.

Gepostet von SALZBURG24 am Montag, 18. Februar 2019

Tägliche Suche nach Teddy

Die Hoffnung wollte die 48-Jährige laut BRK aber nicht so schnell aufgeben. In den letzten drei Wochen hat sie die Suche fast täglich fortgesetzt. Unermüdlich fuhr sie nach Weißenbach an der Alpenstraße und auf das Ristfeuchthorn, um den zweijährigen Mischlingsrüden nach Hause zu holen.

Hoffnung fast aufgegeben

Trotz der großen Unterstützung durch Anwohner und Bergsteiger konnte Besitzerin Tina nicht mehr an eine Rückkehr des Hundes glauben. Auch waren die Bedingungen alles andere als ideal für ein langes Überleben im Freien: Es war kalt und gab viel Niederschlag.

Teddy in Vorgarten gefunden

Umso größer war die Freude, als Teddy am vergangenen Samstag doch wieder auftauchte. Bereits Freitagnacht bekam die Reichenhaller Bergwacht einen Anruf: Der Hund soll gegen 21 Uhr am Gletschergarten zwischen Weißbach und Inzell gefunden worden sein.

Tina machte sich am Samstagvormittag deshalb auf den Weg nach Weißbach, ein Anwohner meldete sich dann noch mit dem entscheidenden Hinweis. Der Mischlingsrüde liege bei ihm im Vorgarten. Und tatsächlich: Teddy dürfte sich instinktiv in Richtung seiner Besitzerin bewegt haben und der Alpenstraße gefolgt sein.

Ein kleines Wunder! ❤️????????❤️ Der seit drei Wochen vermisste zweijährige Mischlingsrüde Teddy ist am Samstagvormittag...

Gepostet von BRK Kreisverband Berchtesgadener Land am Samstag, 9. März 2019

Schneizlreuth: Hund blieb unverletzt

Wie durch ein Wunder trug der Hund bei seinem dreiwöchigen Abenteuer keine Verletzungen davon, laut Tierarzt sei er nur abgemagert – drei Kilo hat er verloren.

Teddy, ein aus Rumänien geretteter Straßenhund, kann jetzt seinen zweiten Geburtstag feiern. „Es grenzt an ein Wunder, wie das Tier es geschafft hat, die kalten und oft niederschlagsreichen Tage am Berg so lange zu überstehen und, dass er genug Nahrung finden konnte“, betont Stefan Strecker, Leiter der Lawinen- und Suchhundestaffel der Bergwacht-Region Chiemgau.

Aufgerufen am 19.03.2019 um 05:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schneizlreuth-hund-teddy-nach-drei-wochen-wieder-gefunden-67079749

Kommentare

Mehr zum Thema