Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schnee

Lawine verschüttet B305 in Schneizlreuth

Eine Lawine hat am späten Sonntagabend eine Bundesstraße in Schneizlreuth im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land teilweise verschüttet. Es seien keine Autos begraben und keine Menschen verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht auf Montag.

Am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr meldeten Autofahrer eine rund acht Meter hohe und 20 Meter breite Lawine, die aus einem steilen Graben auf der Westseite des Scharnkopfs abgegangen war und die B305 zwischen Weißbach an der Alpenstraße und der Zwing bei Inzell kurz vor dem Gletschergarten komplett verschüttet hatte. Das berichtete das bayerische Rote Kreuz in einer Aussendung.

Schneizlreuth: Bergwacht sucht Schneemassen ab

Zunächst war völlig unklar, ob der sehr nasse und dichte Schnee, der an der Begrenzungsmauer der Bundesstraße stehengeblieben war, womöglich mehrere Autos verschüttet hatte. Rettungskräfte - unter anderem von der Bergwacht - waren im Einsatz.

Zwei Lawinenhunde suchten die Schneemassen ab, die Bergwacht Inzell sondierte mit verlängerbaren Sonden und die Reichenhaller Bergwacht kontrollierte mit einem Halbleiter-Suchgerät. Nach einiger Zeit stand schließlich fest, dass keine Menschen zu Schaden gekommen waren. Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle ab, leuchtete die Lawine aus, musste mitgerissenes Holz mit der Motorsäge zerkleinern und errichtete bereits in Karlstein eine vorrübergehende Sperre, da auch bereits zwischen der Wegscheid am Antoniberg-Tunnel und Weißbach mehrere kleine Nassschneerutsche auf die Alpenstraße abgegangen waren.

B305 nach Lawinenabgang bis Montagmittag gesperrt

Der Straßenabschnitt im Gemeindegebiet Schneizlreuth sollte zunächst bis zum Montagmittag gesperrt bleiben. Gesperrt ist auch die B21, ein Teil des "Kleinen deutschen Ecks",  in der Gemeinde Schneizlreuth zwischen dem Ortsende von Bad Reichenhall bis zum Schneizlreuther Ortsteil Unterjettenberg. Dadurch sind nun die meisten Gebiete der abgelegenen Gemeinde Schneizlreuth von deutscher Seite aus nicht mehr erreichbar. Betroffen sind die Ortsteile Fronau, Unterjettenberg, Oberjettenberg, Ulrichsholz, Schneizlreuth, Melleck und Steinpaß. Bis Baumgarten ist die Zufahrt noch möglich.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 11:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schneizlreuth-lawine-verschuettet-b305-64050736

Kommentare

Mehr zum Thema