Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schneizlreuth

Schwer verletzter Jäger geborgen

Einen schwer verletzten und unterkühlten Jäger haben Rettungskräfte in Schneizlreuth (LKR BGL) aus einem Wald gerettet. Der 80-Jährige war am Mittwoch einen Steilhang hinabgestürzt. Dreieinhalb Stunden dauerte der aufwendige Einsatz. Er wurde ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Der Mann war im Vorderen Steinbachtal unterwegs, als er bei der Suche nach einem abgeschossenen Wild ausrutschte. Zwei Jäger entdeckten das Handylicht des Mannes und alarmierten die Rettungskräfte. 

80-Jährigen aus Wald geborgen

Vor Ort wurde der Mann vom Notarzt versorgt. Anschließend mussten die Retter den schwer verletzten und unterkühlten 80-Jährigen liegend rund 50 Meter im Flaschen- und im Mannschaftszug zum Weg hochziehen, dann mit der Rad-Trage zu den Fahrzeugen bringen. Ein weiterer Bergretter brachte die unverletzte Jagd-Hündin des Verunfallten aus dem Steilgelände zum Weg und sicher zu den Fahrzeugen zurück.

Anschließend wurde der Mann ins Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 07:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schneizlreuth-schwer-verletzter-jaeger-geborgen-79552003

Kommentare

Mehr zum Thema