Jetzt Live
Startseite Grenznah
Bei dichtem Nebel

Stand-Up-Paddlerinnen kollidieren fast mit Schiff

Wasserrettung Schönau rückt zum Königssee aus

Glimpflich endete der Stand-Up-Paddle-Ausflug zweier Frauen am Königssee (Lkr. Berchtesgadener Land) am Samstagnachmittag. Weil die beiden mit einem Schiff zu kollidieren drohten, wurde die Wasserrettung alarmiert.

Die beiden jungen Frauen waren durch den dichten Nebel kaum erkennbar, so die Wasserwacht. Zwischen der Seelände und Sankt Bartholomä bestand Kollisionsgefahr mit einem Linienbot.

Stand-Up-Paddler auf Königssee unterwegs

Die Wasserrettung machte sich also um zirka 14.30 Uhr auf, um die Sportlerinnen aus ihrer Lage zu retten. Wie sich später herausstellte, war das aber gar nicht notwendig: Die reumütigen Paddler waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits am Parkplatz angekommen und sich ihres lebensgefährlichen Abenteuers bewusst.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.05.2022 um 10:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schoenau-am-koenigssee-stand-up-paddlerinnen-kollidieren-fast-mit-schiff-112902199

Kommentare

Mehr zum Thema