Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schönau: Krampus von Auto angefahren und schwer verletzt

Der Unfalllenker ließ den verletzten Krampus zurück. (Themenbild) APA/AFP
Der Unfalllenker ließ den verletzten Krampus zurück. (Themenbild)

Ein 26-jähriger Krampus wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Schönau (Lkr. BGL) von hinten von einem Pkw angefahren und schwer verletzt. Der Pkw-Lenker ließ den Krampus liegen und fuhr davon.

Ein unbekannter Lenker beging in der Nacht auf Mittwoch in Schönau Fahrerflucht, nachdem er einen Krampus angefahren hatte. Der 26-jährige Krampus war auf der Waldhauser Straße unterwegs, als er von hinten angefahren wurde. Der 26-Jährige wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert und stürzte dann zu Boden, wie die bayerische Polizei berichtete.

Lenker lässt in Schönau verletzten Krampus liegen

Der Unfallfahrer bremste zunächst, drehte dann aber um und flüchtete über die Grünsteinstraße und ließ den verletzten Krampus auf der Straße liegen. Nachkommende Autofahrer leisteten ihm Erste Hilfe und riefen die Rettung. Der junge Mann erlitt schwere Prellungen am ganzen Körper, Schulter- sowie Kopfverletzungen und wurde in das Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert.

Polizei bittet um Hinweise

Ermittlungen zu dem flüchtigen Fahrzeug wurden aufgenommen. Es konnten Plastikteile gefunden werden. Der flüchtige Pkw muss im Bereich der Front, auf der Motorhaube durch die Glocken sowie an der Windschutzscheibe durch den Aufprall beschädigt sein. Hinweise können an die Polizei Berchtesgaden unter der Nummer +49 8652/94670 gerichtet werden. Um das Strafmaß zu mildern, kann sich der verantwortliche Fahrer auch selber den Behörden stellen, hieß es von der Polizei abschließend.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 12:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schoenau-krampus-von-auto-angefahren-und-schwer-verletzt-57520648

Kommentare

Mehr zum Thema