Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schulbus wegen schwerer Mängel aus Verkehr gezogen

Die Verkehrspolizei Traunstein musste einen völlig defekten Schulbus aus dem Verkehr ziehen. Bilderbox
Die Verkehrspolizei Traunstein musste einen völlig defekten Schulbus aus dem Verkehr ziehen.

Ein Schulbus wurde am Dienstag von der Verkehrspolizei Traunstein bei Feldkirchen (Lkr. Traunstein) wegen schwerer Mängel aus dem Verkehr gezogen.

Der Bus war zuvor mit Schülern vom Skifahren aus Berchtesgaden gekommen. Bei der Kontrolle wurden Mängel an der Auspuffanlage festgestellt. So war diese bereits stark durchgerostet und entsprechend laut. Da nicht auszuschließen war, dass es während der Fahrt zu einem möglichen Brand kommen könnte, wurde der Bus zur weiteren Begutachtung von einem Sachverständigen in Ainring untersucht.

Zahlreiche Mängel an Schulbus

Der Gutachter stellte dann eine ganze Litanei an Mängeln fest: So führten unter anderem gravierende Mängel an der Lenkeinrichtung und der Karosserie, welche aufgrund der Jahre stark an- und durchgerostet war zur absoluten Verkehrsunsicherheit. Die bereits stark durchgerosteten Querträger im hinteren Achsbereich wurden bereits vor einiger Zeit unfachmännisch neu verschweißt. Weiter wurden rissige, leicht undichte Bremsschläuche im vorderen Achsbereich, defekte Beleuchtungseinrichtungen, lose mit Kabelbinder angebundene Karosserieteile und zum Beispiel eine defekte Reversiereinrichtung im hinteren Einstiegsbereich festgestellt um nur einige der Mängel aufzuzeigen.

Busfahrer und Unternehmer angezeig

Sowohl den Fahrer als auch den Unternehmer aus dem Berchtesgadener Land erwarten nun empfindliche Geldstrafen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 04:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schulbus-wegen-schwerer-maengel-aus-verkehr-gezogen-42588241

Kommentare

Mehr zum Thema