Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schuppen niedergebrannt, Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Feuerwehr konnte beim Brand eines Schuppens in Pfraundorf (Rosenheim) in der Nacht zum Montag den Übergriff auf das Haupthaus verhindern.

Der Schuppen eines Mehrparteienhauses stand bei Ankunft der Feuerwehr bereits in Flammen und brannte vollständig ab. Der Brand in Pfraundorf wurde um 02:15 Uhr per Notruf der Feuerwehr gemeldet und durch das schnelle eingreifen konnte ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden. Eine 50-jährige Anwohnerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, die übrigen Bewohner blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 25.000 Euro.

Zurzeit ist die Brandursache noch unklar. Mit Hilfe eines Gutachters des Landeskriminalamts werden in den nächsten Tagen weitere Untersuchungen durchgeführt, so die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 06:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schuppen-niedergebrannt-feuerwehr-verhindert-schlimmeres-59257597

Kommentare

Mehr zum Thema