Jetzt Live
Startseite Grenznah
2,62 Promille

Alkolenkerin ruft nach Crash Polizei

Bus gegen Pkw in OÖ

Führerscheinentzug nach Alkoholkontrolle.  SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Führerscheinentzug nach Alkoholkontrolle (SYMBOLBILD).

Bei einem Verkehrsunfall in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck) ist ein Linienbus gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Die 54-jährige Autolenkerin verständigte daraufhin die Polizei. Sie hatte 2,62 Promille intus.

Die Frau hatte zuvor ihren Pkw vor einem Einkaufsmarkt geparkt. Kurz darauf fuhr ein 40-jähriger Buslenker mit seinem Linienbus retour und stieß dabei gegen das Heck des geparkten Autos. Daraufhin tauschten die beiden Lenker Daten aus, ehe der Bus seine Fahrt fortsetzte, berichtet die Polizei.

Beamte bitten Frau zum Alkotest

Die 54-jährige Autolenkerin verständigte daraufhin jedoch von selbst die Polizei und ersuchte um Aufnahme des Unfalls. An der Unfallstelle eingetroffen stellten die Beamten eine eindeutige Beeinträchtigung der Frau fest und forderten diese daher zum Alkotest auf. Dieser ergab einen Wert von 2,62 Promille.

Der Alkolenkerin wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, sie wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 03:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schwanenstadt-alkolenkerin-ruft-nach-crash-polizei-102732922

Kommentare

Mehr zum Thema