Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Schwerer Motorradcrash in Bad Reichenhall

Ein 23-jähriger Motorradfahrer hat am Freitagmittag einen schweren Unfall in Bad Reichenhall (Lkr. Berchtesgadener Land) leicht verletzt überstanden.

Der junge Mann war mit seiner Maschine ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Der 23-Jährige war gegen 12 Uhr mit seiner Yamaha von der Arbeit auf dem Weg ins Wochenende. Nach der Ortsausfahrt von Karlstein fuhr er auf der Staatsstraße 2101 eine Rechts-Links-Kurve und dürfte im Auslauf der ersten Kurve zu stark Gas gegeben haben. Offenbar rutschte ihm auf einem kurzen, nassen Abschnitt der Fahrbahn das Hinterrad weg, woraufhin er in der folgenden Linkskurve nach rechts von der Straße abkam und stürzte. Motorrad und Fahrer schlitterten über den dortigen Geh- und Radweg und blieben an der Böschung liegen. Der 23-Jährige hatte Glück im Unglück, da gerade keine Fußgänger oder Radfahrer entgegenkamen.

Biker leicht verletzt in Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert

Bundeswehrsoldaten aus Bad Reichenhall und ein Polizeibeamter kamen als Ersthelfer an die Unfallstelle, versorgten den Verletzten und setzten einen Notruf ab.. Der erste Verdacht auf schwere Verletzungen bestätigte sich bei den weiteren Untersuchungen in der Kreisklinik Bad Reichenhall nicht: Seine gute Schutzausrüstung dürfte dem 23-Jährigen gute Dienste geleistet haben. Dennoch musste er nach medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf und leiteten den restlichen Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei. Am Motorrad entstand erheblicher Schaden in Höhe von rund 7.000 Euro.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schwerer-motorradcrash-in-bad-reichenhall-59358319

Kommentare

Mehr zum Thema