Jetzt Live
Startseite Grenznah
Wanderin schwer verletzt

Spektakuläre Rettung am Steinernen Agnes

Weil sich eine Wanderin in 1.265 Metern Höhe so schwer am Knie verletzte, musste die Bergwacht samt Rettungshubschrauber am Sonntagmittag zum Steinernen Agnes zwischen den bayerischen Gemeinden Berchtesgaden und Bad Reichenhall (Ldkr. BDL) ausrücken. Mithilfe eines über 30 Meter langen Rettungstaus wurde die Verletzte spektakulär gerettet.

Nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes verletzte die Einheimische sich auf dem Querweg zwischen Rotofensattel und Rotofenalm-Diensthütte am Knie. Die 48-Jährige verletzte sich demnach so schwer, dass sie selbst nicht mehr absteigen konnte und dringend Hilfe brauchte.

Hubschrauber rettet Wanderin spektakulär

Der Rettungshubschrauber "Christoph 14" brachte den Notarzt und einen Bergwachtmann am 32-Meter-Rettungstau zur Frau, wobei der Pilot die Retter auf einer kleinen Lichtung zwischen den Bäumen einfädeln musste. Die Einsatzkräfte versorgten die Bayerin, die bereits von einer Ersthelferin betreut worden war und dann zusammen mit dem Arzt in einem Rettungssitz am Tau ins Tal geflogen wurde.

Spektakuläre Rettung am Steinernen Agnes BRK BGL
Eine Wanderin verletzte sich am Steinernen Agnes (Bayern) so schwer, dass sie gerettet werden musste.

Ein Rettungswagen brachte Verletzte anschließend zur Kreisklinik Bad Reichenhall. Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet, so das Rote Kreuz.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 08:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schwerverletzte-wanderin-spektakulaere-rettung-im-lattengebirge-68473630

Kommentare

Mehr zum Thema