Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schwerverletzter

Lkw kracht in Laakirchen in Lkw

Rettung Bilderbox
Der Lkw-Lenker wurde in Laakirchen schwer verletzt (Symbolbild).

Auf der A1 in Laakirchen (Bez. Gmunden) kollidierten am Donnerstag zwei Lkw miteinander. Ein 38-Jähriger kam im Bereich der Auf- und Abfahrt "Laakirchen West" auf den linken Fahrstreifen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Er wurde schwer verletzt.

Warum der Kraftfahrer von der Fahrbahn abkam, sei derzeit noch nicht geklärt, schreibt die Polizei in einer Aussendung.

Lkw-Lenker schwer verletzt

Nach der Kollision mit dem anderen Lkw lenkte der 38-jährige Slowene sein Fahrzeug nach rechts, rammte eine Straßenlaterne und durchfuhr einen Graben. Er kam parallel zur B144 führenden Zufahrtsstraße zum Stehen. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Klinikum nach Gmunden gebracht.

Laakirchen West drei Stunden gesperrt

Der zweite Lenker, ein 33-jähriger aus Polen, erlitt laut Polizei keine Verletzungen. Für die Aufräumarbeiten mussten die B144 sowie die Auf- und Abfahrt zur A1 von 9 bis 12 Uhr komplett gesperrt werden.

Das schwer beschädigte Sattelzugfahrzeug des 38-Jährigen konnte nur unter Einsatz eines auf Lkw Bergungen spezialisierten Betriebes aus Marchtrenk entfernt werden.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 10:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schwerverletzter-lkw-kracht-in-laakirchen-in-lkw-62139379

Kommentare

Mehr zum Thema