Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Sechs Verletzte bei Autounfall auf Loferer Straße

Der Unfall forderte sechs Verletzte. FF Waidring
Der Unfall forderte sechs Verletzte.

Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Loferer Straße (B178) in Waidring (Bezirk Kitzbühel) hat am Samstag sechs Verletzte gefordert. Laut Polizei wollte ein 77-jähriger Pkw-Lenker die B178 queren, übersah dabei aber einen herannahenden Wagen. Durch den Zusammenstoß wurde das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es abermals mit einem Pkw kollidierte.

Der Tiroler musste von der Freiwilligen Feuerwehr Waidring aus dem Wrack geborgen werden. Ein Notarzthubschrauber brachte den Verletzten in das Krankenhaus nach St. Johann. Laut Polizei wurden fünf weitere Beteiligte mit Verletzungen ins Spital eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

B178 eineinhalb Stunden gesperrt

Die B178 musste für die Bergung und die Aufräumarbeiten rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Im Einsatz standen die Feuerwehr Waidring mit 15 Mann und drei Fahrzeugen, die Rettung mit 15 Mann, ein Notarzthubschrauber und die Polizei.

(APA)

Aufgerufen am 16.12.2018 um 09:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/sechs-verletzte-bei-autounfall-auf-loferer-strasse-57711616

Kommentare

Mehr zum Thema