Jetzt Live
Startseite Grenznah
Verletztes Kind

Siebenjähriger stürzte in Tirol beim Klettern ab

Mittels Tau geborgen und in Klinik gebracht

Hubschrauber, Rettung, Heli, ÖAMTC, SB Neumayr
Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. (SYMBOLBILD)

Ein Siebenjähriger ist Sonntagnachmittag in Schwendau im Tiroler Zillertal beim Klettern rund sieben Meter abgestürzt.

Der Bub war mit seinem 35-jährigen Vater auf einem Kinderklettersteig unterwegs. Laut Polizei dürfte sich der Siebenjährige beim Umhängen versehentlich vom Klettersteigset ausgehängt und nicht in den Karabiner der Seilrolle eingehängt haben und war dadurch nicht gesichert.

Schwerer Aufschlag

Er stürzte von einer Plattform und schlug auf dem Waldboden auf. Er wurde mittels Tau vom Rettungshubschrauber geborgen. Anschließend wurde er ins Krankenhaus Kufstein geflogen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 10:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/siebenjaehriger-stuerzte-in-tirol-beim-klettern-ab-103598278

Kommentare

Mehr zum Thema