Jetzt Live
Startseite Grenznah
Lenker hatte Glück im Unglück

Auto durchbricht Brückengeländer

Schwerer Unfall in St. Pantaleon

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagabend in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) gekommen. Wie die Polizei berichtet, durchbrach ein 19-Jähriger mit seinem Auto ein Brückengelände. Der Mann blieb unverletzt, am Auto entstand erheblicher Sachschaden.

Der 19-Jährige war von Ostermiething in Richtung Riederbach unterwegs, als er mit seinem Auto auf einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Um nicht mit einer Bushaltestelle zu kollidieren, lenkte der Mann das Fahrzeug stark nach links, geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und durchstieß ein Brückengeländer unmittelbar vor dem Fernwärmekraftwerk Riedersbach.

Auto muss nach Unfall geborgen werden

Das Auto kam auf den Fernwärmerohren aufrecht zum Liegen. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Pkw befreien, ein Alkotest verlief negativ. Der Mann begab sich auf eigenen Wunsch zur Kontrolle ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr Trimmelkam sicherte das Unfallfahrzeug, das später geborgen und abgeschleppt wurde. Die Heizrohre des Fernwärmekraftwerks trugen keinen Schaden davon.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.10.2021 um 02:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/st-pantaleon-auto-durchbricht-brueckengelaender-110105827

Kommentare

Mehr zum Thema