Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tödlicher Kleinbus-Unfall in der Steiermark

41-Jähriger stürzt über Böschung

Kleinbus, Haus HBI Schlüßlmayr, BFV Liezen
Für den Verunglückten kam jede Hilfe zu spät.

In Haus im Ennstal in der Steiermark ist am Montagnachmittag ein Pkw-Lenker tödlich verunglückt. Wie die Freiwillige Feuerwehr mitteilte, kam der Mann mit seinem VW-Bus in einer Kehre von der Bergstraße am Gumpenbergweg ab und stürzte daraufhin 160 Meter weit über eine 40 Meter hohe Böschung.

Der 41-Jährige wurde rund 10 Meter im steilen Waldstück unterhalb des Fahrzeuges gefunden.

???? Einsatzbericht vom gestrigen Verkehrsunfall ????

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Haus im Ennstal am Montag, 3. Februar 2020

Zahlreiche Helfer in Haus im Einsatz

Der Bewohner eines nahen Gehöftes setzte einen Notruf ab, für den einheimischen Lenker kam jedoch jede Hilfe zu spät. Im Einsatz waren die Feuerwehren Haus, Ruperting und Schladming, die Bergrettung, das Rote Kreuz sowie die Polizei.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 12:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/steirer-bei-unfall-mit-kleinbus-toedlich-verunglueckt-82970350

Kommentare

Mehr zum Thema