Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Stier wollte in Tirol Schlachtung entfliehen: Erschossen

Der Stier wollte der Schlachtung entfliehen. Neumayr/Archiv
Der Stier wollte der Schlachtung entfliehen.

Ein Jungstier ist am Donnerstag im Zuge der Lieferung an einen Fleischverarbeitungsbetrieb in Kirchdorf im Tiroler Bezirk Kitzbühel entkommen. Das Tier gelangte anschließend in ein Siedlungsgebiet. Nachdem der Stier immer unruhiger geworden war und nicht eingefangen werden konnte, wurde er nach Rücksprache mit der Amtstierärztin von Polizisten erschossen, berichtete die Exekutive.

Zuvor war der Jungstier mehrmals entlang der Großache zwischen St. Johann in Tirol und Kirchdorf am dortigen Spazierweg entlang gelaufen und hatte auch die Ache durchquert. Dem Tier war es gelungen, zwischen der Laderampe eines Lkw und dem Gatter des Anlieferungsbereiches zu entfliehen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 11:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/stier-wollte-in-tirol-schlachtung-entfliehen-erschossen-55318660

Kommentare

Mehr zum Thema