Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Suchaktion nach vermisster Oberösterreicherin in Berchtesgaden

Eine 78-jährige Oberösterreicherin aus Vöcklabruck ist seit gestern, Mittwoch, in Königssee im Berchtesgadener Land (Bayern) - rund 20 Kilometer von Salzburg entfernt - vermisst. Die Pensionistin Katharina S. hatte mit einer Gruppe von Senioren aus Vöcklabruck einen Ausflug unternommen, sie war aber am Nachmittag nicht mehr zum Busparkplatz zurückgekehrt.

"Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen durch Polizei, Wasserwacht und den Mitgliedern der österreichischen Reisegesellschaft konnte die Frau bisher nicht gefunden werden", informierte am Donnerstag die Polizeiinspektion Berchtesgaden.

Pensionistin "Spurlos verschwunden"

"Die Pensionistin hat an einem Seniorenausflug der Gemeinde Vöcklabruck teilgenommen, bei dem auch die Vizebürgermeisterin dabei war", schilderte ein Polizist. Die 78-Jährige sei gegen 14.30 Uhr zum letzten Mal gesehen worden, als sie auf dem Fußweg vom sogenannten "Echostüberl" in Richtung Ufer des Königssees spazierte. "Es waren gestern bei dem schönen Wetter Hunderte Leute unterwegs. Sie ist spurlos verschwunden, es gibt auch keine Hinweise", sagte der Polizist.

Große Suchaktion nach der Vermissten

Am Donnerstagvormittag suchten 30 Polizisten mit einer Hundestaffel nach der Vermissten. Ein Hubschrauber flog die Umgebung ab, die weißhaarige Frau wurde aber nicht gesichtet. Sie ist etwa 150 Zentimeter groß, hat eine gebückte Haltung und war mit einer dunklen Sommerjacke mit gestreiftem Rand und einer blauen Hose bekleidet. Die Pensionistin wird als "zeitweise orientierungslos und verwirrt" beschrieben. Die Polizeiinspektion Berchtesgaden bittet um Hinweise unter der bayerischen Telefonnummer 08652/94670 oder an den Polizei-Notruf 110. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 01:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/suchaktion-nach-vermisster-oberoesterreicherin-in-berchtesgaden-59274451

Kommentare

Mehr zum Thema