Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tatverdächtige nach versuchtem Überfall auf Supermarkt ermittelt

Der Kripo Miesbach gelang es am Freitag zwei Täter zu verhaften, welche im März einen Supermarkt in Bad Wiessee überfallen wollten.

Wie bereits berichtet, hatten zwei Täter versucht, am Donnerstag, 17.03.2011 einen Supermarkt im Rathausweg in BadWiessee zu überfallen.

Die beiden maskierten Männer standen der Kassiererin gegen 20.15 Uhr im Eingangsbereich des Ladens gegenüber und bedrohten sie mit einer Schusswaffe, als die Angestellte das Geschäft gerade verlassen wollte. Eine Forderung stellten die beiden nicht, denn als nur wenige Augenblicke später ein weiterer Angestellter ebenfalls den Supermarkt verließ und diesen absperren wollte, ergriffen sie die Flucht.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung hatten Beamte der Polizeiinspektion Bad Wiessee im dortigen Ortsbereich einen verdächtigen Pkw mit Miesbacher Kennzeichen überprüft. Obwohl der 23-jährige Fahrer die Täterschaft abstritt, ermittelten Beamte der Kriminalpolizei Miesbach in der Folge in dessen Umfeld weiter. Hierbei führte eine Spur zu einem ebenfalls 23-jährigen Freund des Pkw-Lenkers.
Am Freitag wurde dieser Verdächtige von der Kripo vorläufig festgenommen. Bei seiner Vernehmung gestand er, gemeinsam mit dem Pkw-Lenker den versuchten Überfall verübt zu haben. Er nannte auch das Versteck der Tatwaffe und der bei der Tat verwendeten Sturmhauben, so dass diese Gegenstände gefunden und sichergestellt werden konnten. Daraufhin nahmen Beamte der Kripo Miesbach dann auch den zweiten Verdächtigen fest.

Der Ermittlungsrichter erließ gegen beide Haftbefehle, sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 12:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/tatverdaechtige-nach-versuchtem-ueberfall-auf-supermarkt-ermittelt-59258479

Kommentare

Mehr zum Thema