Jetzt Live
Startseite Grenznah
Teisendorf

Klein-Lkw brennt völlig aus

Nicht mehr zu retten war ein Unimog in Teisendorf (Lk. BGL) am Montagnachmittag. Das Fahrzeug begann während einer Fahrt zu Rauchen und stand binnen weniger Sekunden in Flammen. Der 39-jährige Fahrer konnte den Klein-Lkw gerade noch in die angrenzende Wiese fahren und sich selbst retten. Das Fahrzeug brannte völlig aus, die Schadenshöhe beträgt 40.000 Euro, wie die Polizei berichtet.

Der Lenker war mit seinem Unimog auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Gröben und Querchtsfelden unterwegs, als er bemerkte, dass sein Fahrzeug rauchte. Der Mann stoppte die Fahrt und brachte geistesgegenwärtig Bremskeile an. Der Wagen geriet sofort in Brand.

Unimog ausgebrannt: Ursache wird ermittelt

Die eintreffenden Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Teisendorf konnten den Unimog nicht mehr retten, dafür aber verhindern, dass die Flammen auf den Anhänger übergriffen. Insgesamt 34 Einsatzkräfte waren mit fünf Fahrzeugen im rund zweistündigen Einsatz. Das Fahrzeug wurde geborgen und der Brandort geräumt. Die Brandursache wird ermittelt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/teisendorf-klein-lkw-brennt-voellig-aus-69537073

Kommentare

Mehr zum Thema