Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Terror in Norwegen - IUSY-Festival startete mit Lichtermeer

Das World Festival der IUSY (International Union of Socialist Youth) in Weissenbach am Attersee in Oberösterreich hat Montagabend statt mit einer Eröffnungsfeier mit einer Gedenkkundgebung für die Opfer des Anschlages in Oslo begonnen. Ein Lichtermeer der Teilnehmer drückte ihre Solidarität aus. Der österreichische SPÖ-Vorsitzende, Bundeskanzler Werner Faymann, Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, der Salzburger Landeshauptmannstellvertreter David Brenner, der oberösterreichische Verkehrslandesrat Hermann Kepplinger und SP-Landesgeschäftsführer Christian Horner nahmen teil.

Der Generalsekretär der IUSY, der Schwede Johan Hassel, der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich Wolfgang Moitzi und junge Sozialdemokraten von allen Kontinenten drückten in kurzen Statements ihre tiefe Erschütterung und Trauer sowie ihre volle Solidarität mit ihren norwegischen Genossen aus. Zuvor war deren Botschaft verlesen worden. Darin kündigten sie an, trotz der Attacke auf sie seien sie nicht zerstört oder geschlagen. Sie würden weiter für Demokratie, Gleichheit, Freiheit und Solidarität kämpfen.

In einer Minute der Stille gedachte die Kundgebung mit brennenden Fackeln der Opfer in Norwegen. Beendet wurde sie mit dem Singen der sozialistischen Internationale. Auch ein Kondolenzbuch lag zur Eintragung auf. Am Dienstag wird das Festival unter anderem mit Reden vom österreichischen SP-Vorsitzenden Werner Faymann, dem deutschen SP-Vorsitzenden Sigmar Gabriel und dem Vorsitzende der schwedischen Sozialdemokraten, Hakan Juholt, fortgesetzt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Workshops beispielsweise zur Linken in Lateinamerika, zu Rechtspopulismus und Jugendarbeitslosigkeit als "Überbleibsel" der Wirtschaftskrise. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.11.2019 um 08:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/terror-in-norwegen-iusy-festival-startete-mit-lichtermeer-59240275

Kommentare

Mehr zum Thema