Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tief stehende Sonne verursacht Unfälle in Oberösterreich

Die tief stehende Sonne hat in Oberösterreich einige Unfälle verursacht dpa
Die tief stehende Sonne hat in Oberösterreich einige Unfälle verursacht

Mehrere Unfälle in Oberösterreich am Samstag sind auf die tief stehende Sonne zurückzuführen.

Die tief stehende Sonne hat Samstagnachmittag offenbar zu zwei Verkehrsunfällen mit zwei Verletzten geführt. In Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) übersah ein 85-Jähriger beim Einfahren in den Kreisverkehr eine 51-jährige Radfahrerin. In Siering (Bezirk Steyr-Land) wurde ein Motorradlenker von einem Auto erfasst, weil der Biker bei einem Wendemanöver den Gegenverkehr nicht gesehen hatte, so die Polizei. Die 51-jährige Radfahrerin wurde durch den Zusammenstoß vom Rad geworfen. Der Gemeindearzt und die Rettung kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie in das Landeskrankenhaus Salzburg.

Motorradlenker sieht Gegenverkehr nicht

In Siering wollte der 67-jährige Motorradlenker nach einer verpassten Zufahrt sein Zweirad auf der Straße wenden. Im Rückspiegel sah er noch, dass sich kein Fahrzeug näherte. Die Sonne dürfte dem Mann den Blick in den Gegenverkehr erschwert haben. Trotz Vollbremsung des entgegenkommenden 22-jährigen Autofahrers wurde der Biker erfasst. Ein zufällig vorbeikommender Gemeindearzt führte die medizinische Erstversorgung durch. Die Rettung brachte den 67-Jährigen ins Landeskrankenhaus Steyr. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 02:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/tief-stehende-sonne-verursacht-unfaelle-in-oberoesterreich-45029476

Kommentare

Mehr zum Thema