Jetzt Live
Startseite Grenznah
Zum Glück niemand verletzt

Dachstuhlbrand in Tiefgraben fordert 180 Floriani

Fünf kleine Katzen aus Haus gerettet

Beim Brand des Dachstuhls einer Pension im benachbarten oberösterreichischen Tiefgraben (Bezirk Vöcklabruck) standen gestern Abend zehn Feuerwehren im Großeinsatz. Das Feuer konnte rasch eingedämmt werden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Brand am Donnerstagabend konnte von den Floriani rasch eingedämmt werden. Menschen kamen laut Feuerwehr Tiefgraben nicht zu Schaden. Fünf junge Katzen wurden gerettet und den Besitzer:innen übergeben. Insgesamt standen 180 Feuerwehrleute im Einsatz.

Tiefgraben bei Mondsee: Dachstuhl in Flammen Facebook/Freiwillige Feuerwehr Tiefgraben
Ein Feuerwehrmann mit den geretteten Kätzchen.

Nach etwa vier Stunden konnte der aufwendige Feuerwehreinsatz in Tiefgraben bei Mondsee beendet werden. Wie es zum Brand kam, war vorerst noch unbekannt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/tiefgraben-zehn-feuerwehren-bei-dachstuhlbrand-im-einsatz-120917152

Kommentare

Mehr zum Thema