Jetzt Live
Startseite Grenznah
Tierquälerei

Enten in Oberösterreich brutal getötet

Tiere im Mondsee entsorgt

Vögel, Enten, SB Bilderbox
Den Burschen wird vorgeworfen, zehn Enten gequält und getötet zu haben. (SYMBOLBILD)

Drei Burschen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren hat die Polizei Oberösterreich nun ausgeforscht. Sie sollen zehn Enten gequält und brutal getötet haben.

Wie die Polizei berichtet, gaben die drei Burschen aus dem Bezirk Vöcklabruck an, die Enten mit Brot angefüttert zu haben. Anschließend sollen sie die hilflosen Tiere auf unterschiedliche Weise gequält und brutal getötet haben. 

Enten im Mondsee und in Waldstück entsorgt

Letztendlich sollen sie die getöteten Tiere entweder mit angebrachten Steinen im Mondsee oder in einem Waldstück entsorgt haben. Laut Polizei zeigten sich die Burschen geständig. Das Trio wird der Staatsanwaltschaft Wels wegen des Verdachts der Tierquälerei zur Anzeige gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.11.2020 um 08:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/tierquaelerei-burschen-toeten-enten-in-oberoesterreich-94654096

Kommentare

Mehr zum Thema