Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tödliche Unfälle in Oberösterreich

Zwei Pensionisten kamen bei Unfällen in Oberösterreich ums Leben. Bilderbox
Zwei Pensionisten kamen bei Unfällen in Oberösterreich ums Leben.

Zwei ältere Menschen starben bei Unfällen in Steyr (Stadt) und Buchkirchen (Bezirk Wels-Land).

Ein 90-jähriger Radfahrer ist Dienstagvormittag bei einem Unfall in der Innenstadt von Steyr ums Leben gekommen. Der Pensionist stieß kurz vor 9.00 Uhr mit dem Wagen eines 53-Jährigen zusammen. Der betagte Mann erlitt tödliche Verletzungen, der Autofahrer einen Schock. Beide Unfallbeteiligten stammen aus Steyr. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Dienstag mit.

93-Jährige tödlich verunglückt

Ein 93-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Wels-Land lenkte am Dienstagmorgen sein Fahrzeug direkt vor einem herankommenden Pkw auf die Buchkirchner Landesstraße. Das Auto des Pensionisten wurde über die Böschung geschleudert, er wurde eingeklemmt und musste mittels Bergeschere geborgen werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Wels gebracht, erlag jedoch dort kurz darauf seinen schweren inneren Verletzungen. Sein 86-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen, der 26-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades; beide wurden ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

(APA / Salzburg24.at)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 04:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedliche-unfaelle-in-oberoesterreich-42651046

Kommentare

Mehr zum Thema