Jetzt Live
Startseite Grenznah
Nicht mehr aufgetaucht

41-Jähriger ertrinkt in der Traun

Tödlicher Badeunfall in Traunstein

Blaulicht, Polizei, SB Pixabay/CC0
Der Mann konnte noch lebend aus der Traun gezogen werden, er verstarb aber am Abend im Krankenhaus. (SYMBOLBILD)

Zu einem tödlichen Badeunfall kam es Sonntagabend im benachbarten Bayern: Im Traunsteiner Ortsteil Empfing sprang ein 41 Jahre alter Mann ins Wasser und tauchte nicht mehr auf. Er verstarb später im Spital, teilte die bayerische Polizei in einer Aussendung mit.

Nach einem etwa 30-minütigen Sucheinsatz gelang es Tauchern den Mann in etwa drei Metern Tiefe zu orten und an Land zu bringen. Demnach konnte er nach sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen noch lebend aus der Traun gezogen werden, der 41-Jährige verstarb aber noch am Abend im Krankenhaus.

Tödlicher Badeunfall: Traunsteiner Polizei ermittelt

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs hat die Kriminalpolizei in Traunstein die weiteren Ermittlungen übernommen. Am Montagvormittag informierte die Polizei, dass es sich bei dem Toten um einen 41-jährigen Rumänen handelte, der erst seit kurzer Zeit in Bayern lebt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.07.2020 um 12:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedlicher-badeunfall-in-traunstein-89504689

Mehr zum Thema