Jetzt Live
Startseite Grenznah
Traurige Gewissheit nach Suche

Bergsteiger stürzt vom Brennerriesensteig in den Tod

69-Jähriger rutscht über Felswand und steiles Gelände

Bergunfall Bilderbox
Bei einer Bergtour ist ein 69-Jähriger in Steinbach am Attersee ums Leben gekommen. (SYMBOLBILD)

Ein tödlicher Bergunfall ist nahe der Salzburger Landesgrenze zu Oberösterreich am Samstag passiert. Ein 69-Jähriger ist bei einem Absturz vom Brennerriesensteig in Steinbach am Attersee ums Leben gekommen.

Der 69-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck war am Samstag auf einer Bergtour auf die 1.602 Meter hohe Brennerin. Er ist von der Ortschaft Haslach über den Brennerriesensteig in Richtung Gipfel aufgestiegen.

Bergsteiger kommt in steilem Gelände zum Liegen

Auf einer Seehöhe von ca. 990 Metern dürfte er laut Polizeibericht vermutlich ausgerutscht sein. Der Mann stürzte über eine 60 Meter hohe Felswand ab und rutschte anschließend noch etwa 40 Höhenmeter über steiles, mit Gras bewachsenes Gelände ab. Sein Rucksack ist an einem quer liegenden Baum hängengeblieben. Der Bergsteiger wurde noch über den Baumstamm geschleudert und kam anschließend im steilen Gelände zum Liegen.

Angehörige schlagen Alarm

Angehörige haben gestern bei der Polizeiinspektion Unterach Anzeige erstattet. Es wurde von der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck eine Suchaktion durch die Alpinpolizei und den Bergrettungsdienst (BRD) Steinbach/Attersee angeordnet. Der BRD rückte mit 17 Mann und zwei Hundeführern, die Alpinpolizei mit drei Beamten zum Einsatz aus.

69-Jähriger nach Absturz tot aufgefunden

Der Leichnam des abgestürzten Bergsteigers konnte um 15.30 Uhr aufgefunden werden. Er wurde von den Mitgliedern des BRD geborgen und ins Tal gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.10.2022 um 05:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedlicher-bergabsturz-vom-brennerriesensteig-in-ooe-126291610

Mehr zum Thema