Jetzt Live
Startseite Grenznah
Jede Hilfe zu spät

Tödliches Bergdrama am Traunstein

49-Jährige stürzt 80 bis 100 Meter in die Tiefe

Traunstein, Traunsee APA/BARBARA GINDL
Eine Bergsteigerin verunglückte am Traunstein tödlich (ARCHIVBILD).

Zu einem tödlichen Bergunfall ist es am Montagvormittag auf dem Traunstein (Bezirk Gmunden) gekommen. Eine 49-jährige Bergsteigerin stürzte auf etwa 1.200 Metern Seehöhe rund 80 bis 100 Meter in die Tiefe, berichtet die Polizei.

Die 49-Jährige war mit einem 61-Jährigen am Montagvormittag zu einer Bergtour auf den Traunstein aufgebrochen. Für den Abstieg wählten die beiden einen nicht markierten Steig an der Südseite des Berges. Gegen 12.50 Uhr stürzte die Frau auf etwa 1.200 Metern Seehöhe rund 80 bis 100 Meter über steiles, felsiges Gelände ab.

Frau stirbt am Traunstein

Ihr Begleiter setzte sofort die Rettungskette in Gang. Der wenig später per Hubschrauber eingetroffene Notarzt konnte aber nur mehr den Tod der Frau feststellen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.05.2022 um 06:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedlicher-bergunfall-am-traunstein-111077770

Kommentare

Mehr zum Thema