Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tödlicher Verkehrsunfall bei Raubling

Gegen 1 Uhr in der Früh hat sich am Samstag auf der B15 zwischen Rosenheim und Raubling ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Ein 18-Jähriger wollte die Bundesstraße auf Höhe des OBI-Marktes überqueren, als er von einem Lieferwagen frontal erfasst wurde. Der Fahrer des Lieferwagens, der sich laut Polizei an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h gehalten hatte, hatte den jungen Mann zu spät gesehen.

Der junge Fußgänger wurde vom Wagen etwa 25 Meter weiter an den Rand der Straße geschleudert. Der nach ungefähr fünf Minuten eintreffende Notarzt sowie die Ersthelfer vor Ort konnten nach erfolglosen Reanimationsversuchen nur noch den Tod des 18- Jährigen feststellen. Die drei Insassen des Lieferwagens wurden nicht verletzt.

Ein Gutachter wurde zum Unfallort geschickt, um den genauen Unfallhergang zu klären. Nachdem die Identität des Unfalllopfers geklärt war, übernahm ein Kriseninterventionsteam die Benachrichtigung der Eltern des Toten. (Aktivnews)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 02:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedlicher-verkehrsunfall-bei-raubling-59258821

Kommentare

Mehr zum Thema