Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Tödlicher Verkehrsunfall bei Schönram in Teisendorf

Bei einem Frontalcrash auf der Staatsstraße 2104 bei Schönram sind am Freitagnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden, darunter ein elfjähriges Mädchen. Ihre 39-jährige Mutter aus Petting erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Wie das Bayerische Rote Kreuz berichtet, waren Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei im Einsatz. Der Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ereignete sich gegen 14 Uhr auf der Staatsstraße 2104 zwischen Schönram und Freilassing im Bereich "Paradies"; der Einsatzort liegt bereits im Landkreis Berchtesgadener Land.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Freilassing zufolge fuhr kurz vor der Abzweigung der Staatsstraße 2103 in Fahrtrichtung Freilassing eine Fahrzeugkolonne hinter einem Lkw-Kipper her. Ein unmittelbar hinter dem Lkw fahrender 28-jähriger Surheimer scherte mit seinem Wagen nach links aus, um zu sehen, ob er überholen könne, was aber nicht möglich war, da die Pettingerin mit ihrem Opel Corsa entgegenkam. Die Frau lenkte nach rechts und kam dabei aufs Bankett, wodurch sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, wo sie frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 48-jährigen Freilassingers zusammenstieß.

Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte daraufhin die Feuerwehren Weildorf, Saaldorf und Surheim sowie das Rote Kreuz mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber "Christoph 14" und dem Einsatzleiter Rettungsdienst zum Unfallort. Die lebensgefährlich verletzte Pettingerin musste von der Feuerwehr mit dem hydraulischen Rettungssatz befreit und vom Roten Kreuz noch an der Unfallstelle wiederbelebt werden; trotz aller Bemühungen verstarb sie noch am Unfallort. Ihre mitfahrende elfjährige Tochter wurde ebenso wie der Freilassinger erheblich verletzt aus dem Fahrzeug gerettet, notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Traunstein und in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Beamte der Polizeiinspektion Freilassing waren zur Unfallaufnahme vor Ort; mit der Klärung der genauen Ursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt. An beiden Fahrzeugen entstand nach Angaben der Beamten Totalschaden. Die Feuerwehr kümmerte sich neben der technischen Rettung um die Fahrbahnreinigung, stellte den Brandschutz sicher und leitete den restlichen Verkehr um. Die Staatsstraße war für einige Stunden total gesperrt. Das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes kümmerte sich um die Angehörigen der verstorbenen Frau.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 04:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/toedlicher-verkehrsunfall-bei-schoenram-in-teisendorf-59261737

Kommentare

Mehr zum Thema