Jetzt Live
Startseite Grenznah
Traunreut

Unbelehrbarer flüchtet mit 100 km/h

Drogenlenker liefert sich Verfolgungsjagd

Symbolbild Polizei Bayern Bilderbox
Die bayerische Polizei zog einen 19-Jährigen gleich zweimal aus dem Verkehr (SYMBOLBILD).

Nachdem Beamte in Traunreut (Lk. Traunstein) am Sonntag einen Drogenlenker aus den Verkehr gezogen hatten, erwischten sie ihn keine zwei Stunden später abermals bei einer Kontrolle. Der 19-Jährige floh vor der Polizei mit knapp 100 km/h in der 30er-Zone, berichtet die Polizei.

Der 19-Jährige war zunächst am Sonntagnachmittag in eine Verkehrskontrolle geraten, bei der sich herausstellte, dass der Autofahrer  Drogen konsumiert hatte. Ein Urintest ergab, dass der Mann Marihuana und Speed konsumiert hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Fahrzeugschlüssel der Mutter übergeben.

Traunreut: Jagd endet in Einbahnstraße

Keine zwei Stunden später erwischte eine Streife den Mann abermals im Stadtgebiet von Traunreut in einem Auto sitzend. Als ihn die Beamten aufforderten anzuhalten, gab der Unbelehrbare Gas und floh mit knapp 100 km/h in der 30er-Zone. Ohne Rücksicht auf Verluste kreuzte der 19-Jährige eine vielbefahrene Vorfahrtsstraße, wo es zum Glück zu keinem Unfall kam. Der Drogenlenker konnte erst festgenommen werden, als er in falscher Richtung in eine Einbahnstraße fuhr und ihm dort ein entgegenkommendes Fahrzeug den Weg versperrte.

Empfindliche Geldstrafe wartet auf Drogenlenker

Der Fahrzeugschlüssel wurde erneut der Mutter übergeben, der Führerschein ebenso einkassiert. Der Mann wird angezeigt. Er muss mit einem längeren Führerscheinentzug und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 05:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/traunreut-unbelehrbarer-fluechtet-mit-100-km-h-78383356

Kommentare

Mehr zum Thema