Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Traunstein: 36-jähriger Kletterer stürzt 50 Meter weit ab

Der Sturz konnte erst nach etwa 50 Metern durch den 33-jährigen Sicherer gestoppt werden (Symbolbild). APA/Angelika Kreiner/Archiv
Der Sturz konnte erst nach etwa 50 Metern durch den 33-jährigen Sicherer gestoppt werden (Symbolbild).

Bei einem Kletterunfall am Traunstein in Gmunden (Bezirk Gmunden) zog sich am Freitag ein 36-Jähriger aus Bayern schwere Verletzungen zu. Der Mann stürzte 50 Meter ins Seil.

Der 36-Jährige aus Bayern war mit einem 33-Jährigen Grazer, einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg und einem 32-Jährigen aus dem Bezirk Murtal zur sogenannten "Kaffee und Kuchen"-Route durch die Traunstein - Westwand aufgebrochen.

Traunstein: 36-Jähriger nach Absturz bewusstlos

Wegen des einfachen Geländes lag die letzte Zwischensicherung etwa 20 Meter unter dem Kletterer. Der Sturz konnte daher erst nach etwa 50 Metern ohne Schwierigkeiten durch seinen 33-jährigen Sicherer gestoppt werden. Der 36-Jährige blieb bewusstlos liegen. Nach der Bergung durch den Notarzthubschrauber Martin 3 wurde er in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 11:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/traunstein-36-jaehriger-kletterer-stuerzt-50-meter-weit-ab-60474655

Kommentare

Mehr zum Thema