Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Turbulente Szenen auf der A8 bei Piding: Schleuser verhaftet

Turbulente Szenen spielten sich am Donnerstag auf der Autobahn A8 zwischen Salzburg und München bei Piding ab. Als ein Schleuser die Polizei bemerkte, zwang er die sechs geschleusten Iraker in seinem Auto, den Wagen auf der Autobahn zu verlassen.

Turbulente Szenen auf der A8

Fahnder der Bundespolizei zeigten dem Lenker eines Kleinwagens über Leuchtzeichen an, dass er folgen solle. Der Fahrer bremste jedoch ab und blieb kurz vor der Ausfahrt stehen. Dann ging alles ganz schnell: die Türen öffneten sich und mehrere Personen rannten Richtung Piding davon. Die Beamten verhafteten sogleich den mutmaßlichen Schleuser, ein Mazedonier, der am Steuer sitzengeblieben war. Nur kurze Zeit später traf eine über Funk verständigte Streife der Bundespolizei im Pidinger Ortskern eine sechsköpfige Personengruppe an. 

Mazedonier wollte sechs Iraker einschleusen

Es handelte sich um die Flüchtigen. Keiner der sechsPersonen konnte sich ausweisen. Sie gaben an, irakische Staatsangehörige zu sein. Unter ihnen waren auch drei Minderjährige.

Alle sechs geschleusten Iraker wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zunächst in eine Münchner Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge gebracht. Der Mazedonier wurde in Untersuchungshaft genommen, meldete die Bundespolizei in einer Aussendung.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 04:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/turbulente-szenen-auf-der-a8-bei-piding-schleuser-verhaftet-59258461

Kommentare

Mehr zum Thema