Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schwerverletzt

86-Jähriger stürzt in Unterach mit Ladewagen ab

Schwierige Rettung in steilem Gelände

Auf einem steilen Forstweg rund 80 Meter abgerutscht und umgekippt ist am Freitagnachmittag ein 86-Jähriger mit einem Ladewagen in Unterach am Attersee (Bez. Vöcklabruck) in Oberösterreich. Der Mann musste mit schweren Verletzungen in das Landeskrankenhaus (LKH) Salzburg geflogen werden.

Der Einheimische wollte mit dem Ladewagen den Forstweg bergauf fahren. Dabei blieb das Fahrzeug hängen und rutschte etwa 80 Meter rückwärts ab, bis es umkippte und an einem Baum hängen blieb. Das meldet die Polizei Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Nachbarn unterstützen Einsatzkräfte bei Rettung

Zufällig vorbeikommende Wanderer alarmierten daraufhin die Einsatzkräfte, auch der Lenker selbst setzte zeitgleich telefonisch einen Notruf ab.

Da mit den Einsatzfahrzeugen keine direkte Zufahrt möglich war, wurden die Einsatzkräfte mit Traktoren und einem Quad von benachbarten Landwirten zur Unfallstelle gebracht, so die Feuerwehr Au am See in einer Aussendung. Auch die Feuerwehren Buchenort und Unterach waren im Einsatz.

"C6" bringt Schwerverletzten von Unterach nach Salzburg

Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und einen Notarzt wurde der Schwerverletzte abtransportiert und mit dem Rettungshubschrauber "C6" in das LKH geflogen. Die Feuerwehren übernahmen anschließend noch die Bergung des schwer beschädigten Fahrzeugs.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 05:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/unterach-86-jaehriger-stuerzt-mit-ladewagen-ab-92717257

Kommentare

Mehr zum Thema