Jetzt Live
Startseite Grenznah
Lenker von Feuerwehr entdeckt

Auto-Überschlag in Unterach mit 2,66 Promille

Fahrzeug schlittert 80 Meter weit

Mit satten 2,66 Promille Alkoholgehalt im Blut hat sich ein 32-Jähriger in Unterach (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich mit seinem Auto überschlagen. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck war in der Nacht auf Mittwoch gegen 0:35 Uhr mit seinem Pkw auf der B151 von Unterach kommend in Richtung Loibichl unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Gemeindegebiet von Unterach mit dem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, rammte einen Straßenleitpflock und schlitterte etwa 80 Meter den Straßengraben entlang, berichtet die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung.

+++ EINSATZ Verkehrsunfall +++ Am 29.09.2021 kurz nach Mitternacht wurden die Feuerwehren Au-See und die Feuerwehr...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Au-See am Dienstag, 28. September 2021

Feuerwehr entdeckt flüchtenden Mann

In weiterer Folge überschlug sich der Pkw zumindest einmal und landete auf der Fahrerseite liegend im wasserführenden Roidergraben. Der Lenker konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen und versuchte leicht verletzt zu Fuß die Unfallstelle zu verlassen. Anrückende Mitglieder der Feuerwehr entdeckten ihn und verständigten die Polizei, heißt es. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,66 Promille Alkoholgehalt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.10.2021 um 02:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/unterach-alkolenker-mit-2-66-promille-ueberschlaegt-sich-mit-pkw-110169001

Kommentare

Mehr zum Thema