Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Untersalzberg: Stallgebäude brennt komplett nieder

Ein Brand ist Freitagnacht in einem landwirtschaftlichen Anwesen am Untersalzberg (Lkr. Berchtesgadener Land) ausgebrochen.Ein Stallgebäude brannte dabei komplett nieder. Es entstand ein Schaden von bis zu 300.000 Euro.

Ein Großaufgebot der Einsatzkräfte wurde gegen 22.30 Uhr zum Brandort alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das landwirtschaftliche Gebäude bereits im Vollbrand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnhäuser verhindert und der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Brand am Untersalzberg: Tiere gerettet

Die insgesamt 30 Rinder, zwei Pferde und zwei Ziegen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes noch im Stall befanden, konnten unversehrt gerettet werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis spät in die Nacht.

Drei Personen ärztlich untersucht

Drei Bewohner des betroffenen Anwesens erlitten möglicherweise eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vor Ort ärztlich untersucht und betreut. Die Feuerwehr war mit insgesamt 180 Einsatzkräften aus Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau und Königssee, Marktschellenberg, Bad Reichenhall, Freilassing und Bad Dürrnberg zur Brandbekämpfung am Einsatzort. Unterstützt wurden die bayerischen Florianis zudem von Feuerwehren aus Hallein (Tennengau) und Anif-Niederalm (Flachgau). Vom Roten Kreuz waren 24 Einsatzkräfte vor Ort.

Brandursache unbekannt: Hoher Sachschaden

Der entstandene Sachschaden beträgt zwischen 200.000 Euro und 300.000 Euro. Die Ermittlungen zur bisher unbekannten Brandursache hat die Kriminalpolizei Traunstein übernommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 03:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/untersalzberg-stallgebaeude-brennt-komplett-nieder-57333649

Kommentare

Mehr zum Thema