Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Urkundenfälscher auf A8 bei Irschenberg festgenommen

Die Bundespolizei konnte am Dienstagmorgen auf der Autobahn A8 zwischen Salzburg und München einen mutmaßlichen Urkundenfälscher entlarven.

An der Rastanlage Irschenberg unterzog die Rosenheimer Bundespolizei die Insassen eines in Frankreich zugelassenen Kleinbusses einer Kontrolle. Im Wagen saßen drei Männer. Zwei wiesen sich ordnungsgemäß mit ungarischen Pässen aus, einer hatte slowakische Papiere dabei. Den Beamten fiel auf, dass die Dokumente aus der Slowakei, ein Ausweis und ein Führerschein, glatte Fälschungen waren.

Nach ersten Ermittlungen hat der mutmaßliche Urkundenfälscher tatsächlich ukrainische Wurzeln. Die Überprüfung seiner echten Personalien ergab, dass er aus polizeilicher Sicht kein ?unbeschriebenes Blatt? ist. Die Bundespolizeidirektion Stuttgart hatte gegen ihn wegen früherer Delikte bereits ein Einreiseverbot verhängt. Daher muss er sich nun nicht nur wegen Urkundenfälschung, sondern auch wegen unerlaubter Einreise verantworten.

Da der 29-Jährige auch ein Einhandmesser dabei hatte, muss er zudem mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen. Der Beschuldigte wurde in Untersuchungshaft genommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 10:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/urkundenfaelscher-auf-a8-bei-irschenberg-festgenommen-59258749

Kommentare

Mehr zum Thema