Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Vater und Sohn aus Bergnot vom Untersberg gerettet

Vater und Sohn blieben am Untersberg im Schnee stecken und mussten von der Bergrettung geborgen werden BRK
Vater und Sohn blieben am Untersberg im Schnee stecken und mussten von der Bergrettung geborgen werden

Fünf Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger haben am Samstagmittag einen Teisendorfer und seinen jugendlichen Sohn unverletzt vom Untersberg aus Bergnot gerettet.

Die beiden wollten von Hallthurm aus über den Almensteig (Knieschnackler) in Richtung Zehnkaser wandern, als sie in rund 1.100 Metern wegen des rund einen Meter hohen Altschnees nicht mehr weiterkamen. Da der Sohn zusätzlich völlig erschöpft war, trauten sich die beiden den Abstieg über den schmalen und steilen Steig nicht mehr zu und setzten gegen zwölf Uhr bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab.

Sicher vom Untersberg ins Tal gebracht

Fünf Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger stiegen rund eine halbe Stunde lang zu Fuß auf und brachten das Duo unverletzt ins Tal zurück. Die Rettungsaktion dauerte rund eineinhalb Stunden, meldet das Bayerische Rote Kreuz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 05:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/vater-und-sohn-aus-bergnot-vom-untersberg-gerettet-45027706

Kommentare

Mehr zum Thema