Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Verkehrsunfälle in Piding und Ainring: Zwei Frauen verletzt

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Freitagabend in Piding und Mitterfelden bei Ainring (Lkr. Berchtesgadener Land) eine 26-jährige schwangere Frau und ein 16-jähriges Mädchen verletzt worden.

Nach erster Einschätzung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) kamen beide mit leichten Verletzungen davon. Wie das BRK in einer Aussendung berichtet, krachte es gegen 19.45 Uhr auf der B20 auf Höhe der Abzweigung zur Staatsstraße 2103 in Richtung Urwies/Anger. Nach Angaben der Reichenhaller Polizei wollte ein aus Anger kommender 30-jähriger Aufhamer nach links in Richtung Freilassing auf die B20 einbiegen. Dabei übersah er eine 26-jährige Frau aus Anger, die sich auf der B20 mit ihrem Auto ordnungsgemäß auf die Linksabbiegespur in Richtung Anger eingeordnet hatte und blinkte.

Er touchierte den Wagen der Frau an der Fahrerseite. Die im siebten Monat schwangere Frau wurde von einer Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes vorsorglich in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Den mutmaßlichen Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige.

Gegen 20.40 Uhr ereignete sich in Mitterfelden ein Verkehrsunfall mit einer verletzten 16-Jährigen. Nach Angaben der Freilassinger Polizei fuhr ein 30-jähriger Ainringer mit seinem Auto auf der Heubergstraße in Richtung Ortsmitte. Bei der Einmündung der Goethestraße übersah er das von rechts kommende Fahrzeug eines 18-jährigen Reichenhallers und prallte in dessen hintere linke Fahrzeugseite.

Eine 16-jährige Mitfahrerin im Fahrzeug des Reichenhallers wurde leicht verletzt, zunächst in die Kreisklinik Freilassing gebracht und dann weiter nach Bad Reichenhall verlegt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro, so das BRK.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.10.2019 um 12:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/verkehrsunfaelle-in-piding-und-ainring-zwei-frauen-verletzt-59259496

Kommentare

Mehr zum Thema