Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Verletzte Wanderin mit Rettungshubschrauber ins Spital gebracht

Eine Wanderin hat sich am Sonntag am Fuße des Tegelbergs in ca. 150 m Höhe über dem Wandereinstieg eine Verletzung am Bein zugezogen.

Die Verletzte musste mit dem Rettungshubschrauber geholt werden. Auf Grund der unzugänglichen Lage des Wandersteigs wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Dieser flog in mehreren Flügen die Bergwacht zur Unfallstelle. Nach der Erstversorgung wurde die Patientin mittels variablen Bergetau in direktem Flug ins Krankenhaus Füssen geflogen. Dort wurde sie dann von einem Krankenwagen weiter versorgt. Eine Wanderin hat sich am Sonntag am Fuße des Tegelbergs in ca. 150 m Höhe über dem Wandereinstieg eine Verletzung am Bein zugezogen. Die Verletzte musste mit dem Rettungshubschrauber geholt werden. Auf Grund der unzugänglichen Lage des Wandersteigs wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Dieser flog in mehreren Flügen die Bergwacht zur Unfallstelle. Nach der Erstversorgung wurde die Patientin mittels variablen Bergetau in direktem Flug ins Krankenhaus Füssen geflogen. Dort wurde sie dann von einem Krankenwagen weiter versorgt. (Aktivnews)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 07:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/verletzte-wanderin-mit-rettungshubschrauber-ins-spital-gebracht-59279257

Kommentare

Mehr zum Thema