Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Verletzter randalierte im Krankenhaus Steyr und verletzte Polizisten

Ein 21-Jähriger hat am Samstag im Steyrer Krankenhaus randaliert. Der Mann war nach einer Rauferei verletzt eingeliefert worden. Als er sich nicht beruhigte, verständigte die diensthabende Ärztin die Polizei. Daraufhin attackierte der 21-Jährige die Beamten und verletzte sie. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Aussendung am Samstagabend mit.

Der junge Mann war mit einer Fingerverletzung eingeliefert worden, die vermutlich von einer Rauferei stammte. Da ihm die Wartezeit bis zur Röntgenuntersuchung zu lange dauerte, begann er plötzlich herumzuschreien und zu randalieren.

Die diensthabende Ärztin bat daraufhin einen Krankenpfleger, den 21-Jährigen des Krankenhauses zu verweisen, doch dieser weigerte sich, zu gehen. Die Polizei musste gerufen werden. Die einschreitenden Beamten attackierte der Mann mit Schlägen, der Randalierer musste daraufhin festgenommen werden. Die Polizisten wurden leicht verletzt. Da der Verletzte noch operiert werden musste, konnte er von den Beamten nicht mitgenommen werden. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Ebenfalls in Steyr attackierte am Samstag ein 19-Jähriger zwei Polizisten. Der Vorfall ereignete sich bei der Polizeiinspektion. Eine betrunkene 25-Jährige wollte eine Diebstahlsanzeige machen und wurde dabei von zwei alkoholisierten 17- und 19-jährigen Burschen begleitet. Während der Anzeigenaufnahme beschimpften die Jugendlichen plötzlich die Polizisten. Da die Teenager sich weigerten, die Dienststelle zu verlassen, wurden sie hinausgeführt. Dabei versetzte der 19-Jährige den Beamten Schläge. Er wurde festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt und angezeigt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 03:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/verletzter-randalierte-im-krankenhaus-steyr-und-verletzte-polizisten-59185756

Kommentare

Mehr zum Thema