Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Vermisster (47) sechs Tage ohne Essen im Lattengebirge unterwegs

Die Einsatzkräfte brachten den Mann ins Krankenhaus. BRK BGL
Die Einsatzkräfte brachten den Mann ins Krankenhaus.

Sechs Tage lang war ein 47-Jähriger im Lattengebirge im angrenzenden Bayern ohne Essen und nur in leichter Bekleidung unterwegs. Mountainbiker fanden den erschöpften und durchnässten Mann am Samstag.

Gegen 10.40 Uhr fanden die Biker den verwirrten Mann auf der Forststraße zwischen der Röthelbachklause und Baumgarten. Der 47-jährige Einheimische gab an, dass er bereits am vergangenen Sonntag zur 90-Jahr-Feier am Predigtstuhl unterwegs war, berichtete das bayerische Rote Kreuz in einer Aussendung. Seitdem sei er nur mit leichter Bekleidung und ohne Essen unterwegs gewesen.

47-Jähriger bereits als vermisst gemeldet

Die Reichenhaller Bergwacht und eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgten den ausgekühlten und erschöpften Mann und brachten ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Reichenhaller Polizei war ebenfalls im Einsatz, da der Mann bereits seit einigen Tagen als vermisst gemeldet war.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 04:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/vermisster-47-sechs-tage-ohne-essen-im-lattengebirge-unterwegs-58593067

Kommentare

Mehr zum Thema